Häufig gestellte Fragen

Eingang-B-Gebaeude-frontal

 

Auf dieser Seite finden Sie Informationen rund um die an unserer Fakultät angebotenen Bachelor-Studiengänge Engineering Science, Materialwissenschaft und Werkstofftechnik, Berufliche Bildung FR Metalltechnik und Wirtschaftsingenieurwesen sowie die Master-Studiengänge Automotive und Mechatronik,  Materialwissenschaft und Werkstofftechnik, Energietechnik, Biotechnologie und chemische Verfahrenstechnik, Wirtschaftingenieurwesen sowie Berufliche Bildung Fachrichtung Metalltechnik.

Allgemeine Fragen zum Studium/Bachelorstudium

Wann und wo kann ich mich einschreiben?
Die Einschreibung findet online statt. Alle Informationen zur Einschreibung sowie die aktuellen Termine finden Sie auf den Seiten der Studierendenkanzlei.
Wann ist ein vorbereitendes Industriepraktikum am besten einzuplanen?
Es wird dringend empfohlen, mindestens sechs Wochen des Praktikums vor Aufnahme des Studiums abzuleisten. Art und Dauer der Praktikumstätigkeit sind vom jeweiligen Unternehmen bzw. Institut zu bescheinigen.
Gibt es einen Numerus Clausus (NC)?
Es gibt trotz stark steigender Studienanfängerzahlen keine Bestrebungen seitens der Fakultät eine Zulassungsbeschränkung aufzuerlegen.
Wie sieht das Berufsfeld eines Ingenieurs aus?
Aus Erfahrung mit unseren Absolventen kann gesagt werden, dass die Einsatzbereiche sehr breit gefächert sind. Sowohl Automobilbauer, als auch Anlagenbauer für regenerative Energien sind spätere Arbeitgeber. Zudem finden sich Arbeitsmöglichkeiten in Forschungsinstituten der Fraunhofer- oder Max-Planck-Gesellschaft sowie Universitäten. Prinzipiell alle Arbeitsbereiche eines Maschinenbauingenieurs können mit der Ausbildung abgedeckt werden. Als Tipp: Suchen Sie einfach mal auf Monster.de im Ingenieurslot nach Stellenanzeigen, Sie werden bestimmt fündig und bekommen einen Eindruck vom Berufsbild.
Gibt es Möglichkeiten zur finanziellen Förderung des Studiums?
Die Fördermöglichkeiten sind zahlreich: Von verschiedenen Stipendien, z. B. dem Deutschlandstipendium, bis hin zum Auslands-BAföG reicht die Auswahl an finanzieller Förderung. Die Seite Studis Online bietet unter der Rubrik "Geld + Bafög" eine Übersicht zu möglichen Stipendien. Außerdem können sich Interessierte auf der Homepage der Universität Bayreuth zu Stipendien informieren.
Gibt es in Bayreuth Wohnheimplätze?
Informationen hierzu finden Sie auf den Infoseiten der Universität zu den Wohnheimen des Studentenwerks und der Joseph-Stiftung.
Werden an der Ing. Vorkurse angeboten?
Ja es gibt einen Vorkurs in Mathematik, in dem nötige Grundkenntnisse vermittelt bzw. aufgefrischt werden. Der Kurs findet in den ersten beiden Oktoberwochen unmittelbar vor Beginn des Semesters statt. Nähere Auskunft gibt es bei der Einschreibung in der Studierendenkanzlei.
Für wen ist der Mathematik-Vorkurs gedacht und welche Inhalte werden vermittelt?
Der Mathematik-Vorkurs richt sich an alle Studienanfängerinnen und Studienanfänger der Bachelorstudiengänge Engineering Science, Materialwissenschaft und Werkstofftechnik sowie Wirtschaftsingenieurwesen. Die Inhalte werden hier gelistet.
Wie sehen die genauen Studieninhalte aus?
Die genauen Studieninhalte entnehmen Sie bitte den allgemeinen Beschreibungen der einzelnen Studiengängen bzw. den Studienplänen auf den einzelnen Studiengangsseiten.
Wie könnte mein Stundenplan aussehen?
Sämtliche Lehrveranstaltungen sind im Vorlesungsverzeichnis gelistet. Hier können Sie die entsprechenden Lehrveranstaltungen, beispielsweise an der Ingenieurwissenschaftlichen Fakultät, auswählen und in Ihren individuellen Studenplan übernehmen.
Gibt es an der Universität Bayreuth Englischkurse, die für Ingenieure geeignet sind?
Das Sprachenzentrum bietet unter anderem die Kurse Scientific & Technical Presentation Skills und Scientific & Technical Writing an. Zu diesen Kursen ist eine Anmeldung über flexnow erforderlich, gegebenenfalls auch ein Einstufungstest. Die Kurse sind als Prüfungsleistung anrechenbar. Sämtliche Termine für Lehrveranstaltungen sind im Vorlesungsverzeichnis gelistet.
Bei wem kann ich mir Studienleistungen anerkennen lassen?
Für die Einstufung Ihrer bisherigen Leistungen ist der Prüfungsausschussvorsitzende zuständig. Bitte kontaktieren Sie Ihn per Email.
Wieso gibt es an der Ing. einen Studiengang Engineering Science (Energietechnik, Umwelt- und Bioingenieurwissenschaft) mit drei unterschiedlichen Schwerpunkten?
In den Ingenieurwissenschaften gibt es gewisse Grundlagenfächer, die nahezu in allen Studiengängen weltweit in den Studienplan integriert sind (z.B. Ingenieurmathematik, Technische Mechanik…). Zugleich wollen Studierende aber auch möglichst früh konkrete Anwendungen kennenlernen. Um die benötigte ingenieurwissenschaftliche Grundlagenausbildung mit einem frühzeitig und individuell wählbaren Anwendungsfeld zu verbinden, hat die Ing. den Studiengang „Engineering Science" (Energietechnik, Umwelt- und Bioingenieurwissenschaft) geschaffen. In ihm sind neben den Grundlagen ab dem vierten Semester auch Spezialvorlesungen in einer der drei Vertiefungsrichtungen „Biotechnologie und chemische Verfahrenstechnik“, „Energietechnik“ oder „Automotive und Mechatronik“ vorgesehen. So kann man je nach Interessenlage die Anwendung der Grundlagen „in voller Aktion“ erleben und sich später in einem Masterstudiengang derselben Richtung vervollkommnen. Oder man nützt die erworbenen soliden Grundkenntnisse und wählt einen ganz anderen Masterstudiengang, weil sich die Neigungen im Laufe des Bachelorstudiums doch anders entwickelt haben als vorausgesehen.
Kann ich als wissenschaftliche Hilfskraft (HiWi) arbeiten?
Die Lehrstühle der Ing. und auch außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, wie Fraunhofer, bieten Ihnen eine Vielzahl von Möglichkeiten um als HiWi zu arbeiten. Dies ist sehr empfehlenswert, da Sie dadurch früh Einblicke in die aktuelle Forschung erhalten und weiterhin Kompetenzen erlangen, die auch in der Industrie gefragt sind. Variable Monatsarbeitsstunden sowie flexible Arbeitszeiten sorgen dafür, dass eine HiWi-Tätigkeit in jeden Stundenplan passt. Viele HiWi-Stellen sind am schwarzen Brett ausgeschrieben. Bei Interesse an einer HiWi-Tätigkeit können Sie sich auch direkt an die jeweiligen Lehrstühle oder Institute wenden.

Fragen zum Praktikum

Wie lange dauert das Praktikum und wie muss dieses Aussehen?
In den Master-Studiengängen („Materialwissenschaft und Werkstofftechnik“, „Biotechnologie und chemische Verfahrenstechnik“, „Energietechnik“, „Automotive und Mechatronik“) sind für Studierende dreizehn Wochen Industriepraktikum Vorraussetzung. Der Nachweis über das geleistete Industriepraktikum muss innerhalb des ersten Jahres erbracht werden. In den Bachelor-Studiengängen („Engineering Science" (Energietechnik, Umwelt- und Bioingenieurwissenschaft), „Materialwissenschaft und Werkstofftechnik") sind 13 Wochen Industriepraktikum vorgesehen, wobei hiervon sechs Wochen als Vorpraktikum abzuleisten sind. Dies gilt ebenfalls für "Engineering Science" mit Schwerpunkt "Automotive und Mechatronik". Im Bachelor-Studiengang „Wirtschaftsingenieurwesen" umfasst das Industriepraktikum 18 Wochen. Die Bestimmungen für den Bachelor-Studiengang „Berufliche Bildung - Fachrichtung Metalltechnik" finden Sie hier. Alle Richtlinien zum Praktikum finden Sie zudem auf den Seiten des Praktikantenamts.  Wenn Sie sich an diese Richtlinien halten, ist die Anerkennung fürs Studium kein Problem.
Wann ist ein vorbereitendes Industriepraktikum am besten einzuplanen?
Es wird dringend empfohlen, 6 Wochen des Praktikums vor Aufnahme des Studiums abzuleisten. Art und Dauer der Praktikumstätigkeit sind vom jeweiligen Unternehmen bzw. Institut zu bescheinigen.
Wer kümmert sich um mein erbrachtes Industriepraktikum?
Die Seiten des Praktikantenamts liefern Ihnen alle nötigen Informationen.
Gibt es die Möglichkeit, während des Studiums im Ausland Praktika zu machen oder zu studieren?
Ja, aber für Stipendien muss man selbst aktiv werden. Erbrachte Leistungen können aber anerkannt werden. Dazu vorher am besten Rücksprache mit den Professoren halten.

Fragen zum Masterstudium

Soll ich nach dem Bachelor einen Master machen?
Der Schwerpunkt in den Bachelorstudiengängen liegt eher in der praktischen Umsetzung des Wissens, zusätzlich empfehlen wir zum Bachelor die anschließende Vertiefung in einem Masterstudiengang.
Welche Zulassungsvoraussetzungen gibt es für die Masterstudiengänge?
Die Zulassungsvoraussetzungen für die einzelnen Masterstudiengänge ergeben sich aus der aktuellen Prüfungsordnung.  Die Prüfungsordnungen finden Sie auf den Seiten der einzelnen Masterstudiengänge. Bitte beachten Sie insbesondere die jeweilige Prüfungsordnung. Der Nachweis über das geleistete Industriepraktikum muss innerhalb des ersten Jahres erbracht werden.
Wer regelt die Zulassung, an wen kann ich mich wenden? Who is responsible for admissions, and whom can I contact if I have questions?
Die Zulassung für alle Masterstudiengänge wird vom aktuellen Prüfungsausschussvorsitzenden geregelt. An Ihre erste Anfrage (bitte an PAV.Ing@uni-bayreuth.de senden) sollten Sie die folgenden Dokumente anfügen:

Motivationsschreiben, zwingend mit Anschrift

Lebenslauf

Notenblatt mit ECTS und zwingend notwendig SWS (diese bitte handschriftlich auf einer Kopie eintragen)

Modulhandbuch,
damit die Zulassungsvoraussetzungen nach der jeweils gültigen Prüfungsordnung (Zugang zum Studium, Qualifikation) geprüft werden können. Bitte beachten Sie, dass die Zulassung grundsätzlich nicht über die Studiengangsmoderatoren erfolgt. Eine Ausnahme ist der englischsprachige Masterstudiengang Biofabrication, hier entscheidet ein Eignungsfeststellungsverfahren über die Zulassung. Das Verfahren der Eignungsfeststellung ist in der Prüfungsordnung festgelegt (vgl. Anhang 3 der POStO Biofabrication). Dieser Studiengang hat einen eigenen Prüfungsausschuß. ----------------------------- The relevant chair of examiners is usually responsible for making decisions regarding admission to the master's programmes. Please include a list of courses you completed during your first cycle degree (including the workload / hours per week) to enable to check whether you meet the admission requirements described in the current examination regulations (entry to study, qualifications). The english-taught master's programme Biofabrication is an exception: for this programme, admission is decided on the basis of a probation process. The probation process is described in the examination regulations (Annex 3 POStO Biofabrication). This study programme has an independent chair of examiners.
Ab wann ist für Bachelorstudenten eine Einschreibung in die Masterstudiengänge möglich?
Wenn das Bachelorzeugnis oder ein als gleichwertig anerkanntes Abschlusszeugnis noch nicht vorliegt, muss eine Bestätigung mit Einzelnoten über alle bis zum Anmeldungstermin erbrachten Prüfungs- und Studienleistungen vorgelegt werden. Diese Leistungen müssen einen Gesamtumfang von mindestens 150 Leistungspunkten umfassen. Bewerber, die die Voraussetzungen nach Satz 2 erfüllen, werden unter der Bedingung immatrikuliert, dass sie das einschlägige Abschlusszeugnis bis zum Ende des zweiten Semesters nachreichen.
Ab welchem Zeitpunkt kann ich mit meiner Masterarbeit beginnen?
Die Masterarbeit kann begonnen werden, wenn der Kandidat mindestens 40 Leistungspunkte erworben hat.

Fragen zu Studien-, Projekt- und Abschlussarbeiten

Wie finde ich ein geeignetes Thema für diese Studienleistung?
An Lehrstühlen der Ing. werden angebotene Themenbereiche für studentische (Abschluss-)Arbeiten per Aushang bekannt gegeben bzw. auf der jeweiligen Lehrstuhlhomepage veröffentlicht. Gehen Sie jedoch auch aktiv auf Ihre Dozent*innen und Übungsleiter*innen zu, wenn diese ein Fachgebiet vertreten, dass Sie besonders interessiert, um weitere mögliche Themen zu finden.
Kann die Abschlussarbeit auch außerhalb der Universität angefertigt werden?
Die Abschlussarbeit kann in Ausnahmefällen auch außerhalb der Fakultät für Ingenieurwissenschaften angefertigt werden, jedoch muss das Thema der Abschlussarbeit zwingend von einer Dozentin oder einem Dozenten der Universität Bayreuth vergeben werden. Ferner ist eine Zusammenarbeit des betreuenden Lehrstuhles mit der Firma, an der die externe Abschlussarbeit angefertigt werden soll, nachzuweisen.