"Hot Spots" gewinnen FAN-Tauziehen 2011

Am Dienstag, den 05. Juli 2011 fand an der FAN das traditionelle Tauziehen statt, das dieses Jahr erstmalig im Rahmen des FAN Sommerfestes statt fand. Die Leitung der Organisation übernahm der letztjährige Sieger, der Lehrstuhl für Technische Thermodynamik und Transportprozesse, wobei alle Lehrstühle Mitarbeiter für das Orga-Team abstellten.

Wie schon im Jahr davor gingen insgesamt gingen über 100 Sportler in 25 Teams an den Start, wobei alleine die Mitarbeiter des Lehrstuhl für Keramische Werkstoffe/Fraunhofer vier Teams ins Rennen schickten. Den Regeln zu Folge kann ein Team aus beliebig vielen Personen bestehen, solange das Team gemeinsam nicht mehr als 300 kg wiegt (beim Einsatz des weiblichen Geschlechts, erhält das jeweilige Team je Frau 15 kg "Frauenbonus", beim Einsatz von Professoren je 20 kg "Masterbrainbonus", die Werkstatt erhielt dieses Jahr zum ersten Mal einen "Azubi-Bonus"). Auf Grund dieser Regelung gingen hauptsächlich 4er-Teams an den Start, es waren jedoch 5er und dieses Jahr erstmalig drei 6er-Teams (L6T, Hot Spots, Polymer Bombers) unter den gemeldeten Mannschaften.

Im Halbfinale standen sich zunächst der "L6T" und der "Pull Out Effect 1" gegenüber, wobei sich der "L6T" nach hartem Kampf geschlagen geben musste. Im zweiten Halbfinale setzte sich der Favorit "Hot Spots" gegen die "Polymer Bombers" durch.

Den Showdown im Finale konnten dann die "Hot Spots" für sich entscheiden, obwohl sich der "Pullout Effect 1" um Prof. Krenkel nach Kräften wehrte.

Nachdem Finale und der dazugehörigen Preisverteilung ließ man gemeinsam den sehr gut organisierten Tag bei immer noch hochsommerlichen Temperaturen und dem Spiel der Frauennationalmannschaft "Deutschland-Frankreich" ausklingen. Der gesamte Tag zeigte wieder einmal das hohe Zusammengehörigkeitsgefühl an der FAN und soll nächstes Jahr in ähnlicher Form wieder stattfinden. Dank gilt an dieser Stelle allen, die sich freiwillig an den Grill gestellt haben, Getränke verkauft, Salate gemacht oder Cocktails ausgeschenkt haben.

Das Endergebnis:

1. Hot Spots (Lehrstuhl für Werkstoffverarbeitung)
2. Pull Out Effect 1 (Lehrstuhl für Keramische Werkstoffe)
3. Polymer Bombers (Lehrstuhl für Polymere Werkstoffe)
4. L6T (Lehrstuhl für Technische Thermodynamik und Transportprozesse)