Institute im Umfeld der Ing.

forschung

Technologietransfer

Als ingenieurwissenschaftliche Fakultät arbeitet die Ing. besonders eng mit der Industrie zusammen. Viele ihrer Lehrstühle betreiben nicht nur Grundlagenforschung, sondern führen auch anwendungsnahe Projekte durch. Manche dieser Aktivitäten werden zweckmäßig in Institutionen ausgelagert, die an die Universität angegliedert sind.
Ing.-Professoren sind in solchen An-Instituten maßgeblich tätig und haben sie häufig sogar selbst gegründet. Sie tragen erheblich dazu bei, dass Know-How nicht nur in Fachkreisen verbleibt, sondern zügig von interessierten Anwendern genutzt und in Produkte umgesetzt wird. Ein solcher Technologietransfer ist keine Einbahnstraße: Umgekehrt profitieren die Wissenschaftler von den Fragestellungen aus der industriellen Praxis, die Anregung und Ansporn zu weiterer Forschung geben.


fhg_85mm_rgbProjektgruppe Prozessinnovation

Die Fraunhofer-Projektgruppe Prozessinnovation unterstützt produzierende Unternehmen bei allen Herausforderungen in den Bereichen Fabrikplanung, Fertigung und Montage sowie Supply Chain und Logistik. Das Leistungsangebot erstreckt sich von der Potentialanalyse bis in die praktische Umsetzung. Ein zunehmend nachgefragtes Kompetenzangebot ist das Kfz-Service Engineering und die Refabrikation (Austauschteileproduktion) als wachstumsstarkes Geschäftsfeld vieler Unternehmen.
Ziel ist es, für Industriepartner effiziente Refabrikationsprozesse, material- und energieeffiziente Produktionsprozesse sowie zukunftsweisende Produktions- und Technologiemanagementprozesse zu entwickeln und in den Unternehmen umzusetzen.

Leiter: Prof. Dr.-Ing. Rolf Steinhilper
Tel.: 0921 - 55 - 7300
Fax: 0921 - 55 - 7305
E-Mail: sekretariat.lup@uni-bayreuth.de
www.lup.uni-bayreuth.de/fhg


invertec_logo_schattenInstitut für Innovative Verfahrenstechnik e.V.

Von der Idee zum Industrieverfahren führt ein langer Weg. Damit aus Ideen skalierbare Verfahren und neue Produkte entstehen, bringen die Ing.-Lehrstühle für Werkstoffverarbeitung, Chemische Verfahrenstechnik, Mess- und Regeltechnik sowie Bioprozesstechnik Wissen und Erfahrungen in das Non-Profit-Institut für Innovative Verfahrenstechnik ein. InVerTec arbeitet in Kooperation mit der Universität Bayreuth und ist als externes Institut Mieter im Gründerzentrum der Neue Materialien Bayreuth GmbH.
Ziel ist es, für Industriepartner im institutseigenen Technikum energieeffiziente und umweltverträgliche neue Verfahren für die Biologische und Chemische Verfahrenstechnik, die Umwelttechnik und die Metallurgie bis in den Pilotmaßstab zu entwickeln.

Leiterin: Prof. Dr. Monika Willert-Porada
Tel.: 0921 - 50736 - 119
Fax: 0921 - 50736 - 120
E-Mail: info@invertec-ev.de
www.invertec-ev.de


NMBNeue Materialien Bayreuth

Die Neue Materialien Bayreuth GmbH ist eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung, die sich für die Werkstoffe Kunststoffe und Metalle mit der anwendungsnahen Entwicklung von effizienten Fertigungsverfahren und prozessbezogener Werkstoffoptimierung beschäftigt. Hierfür steht in einem modernen Technikum Anlagentechnik im Industriemaßstab und ein umfassend ausgestattetes Analyselabor zur Verfügung.
Arbeitsschwerpunkte für Kunststoffe sind geschäumte und faserverstärkte Thermoplaste als auch Hochleistungsverbundwerkstoffe. Im Bereich der metallischen Werkstoffe liegt der Fokus auf thermisch gestützten Umformprozessen, Generativer Fertigung und Thermischem Spritzen sowie computergestützter Verfahrensentwicklung (insbesondere für Schweißen).
NMB ist über Prof. Dr.-Ing. Volker Altstädt eng mit dem Lehrstuhl für Polymere Werkstoffe verbunden. NMB bietet sowohl der Industrie als auch weiteren Lehrstühlen der Universität Bayreuth die Möglichkeit, anwendungsnahe Forschungs- und Entwicklungskooperationen durchzuführen. Weiterhin befindet sich unter dem Dach von NMB das mechanische TestingCenter der Universität Bayreuth.

Geschäftsführer: Prof. Dr.-Ing. Volker Altstädt
Tel.: 0921 - 507360
Fax: 0921 - 50736199
E-Mail: info@nmbgmbh.de
www.nmbgmbh.de


STZ-ATEV_RGBSteinbeis-Transferzentrum Angewandte Thermodynamik, Energie- und Verbrennungstechnik

Das Steinbeis-Transferzentrum ATEV ist am Lehrstuhl für Technische Thermodynamik und Transportprozesse in der Ing. angesiedelt. ATEV arbeitet mit der Universität Bayreuth auf der Grundlage eines Kooperationsvertrags zusammen.
ATEV trägt wesentlich zum verbesserten Wissens- und Technologietransfer zwischen Universität und Unternehmen bei. Das in den Themenbereichen Energietechnik, Energiesysteme, Verbrennungsprozesse, Umwelt- und Verfahrenstechnik geschaffene Know-how wird dabei gezielt eingesetzt, um es in bilateralen Projekten termingerecht und vertraulich dem Anwender nutzbar zu machen.

Leiter: Prof. Dr.-Ing. Dieter Brüggemann
Tel.: 0921 - 55 -7160
Fax: 0921 - 55 -7165
E-Mail: stz311@stw.de
www.stz-atev.de


STZ_AKB_logoSteinbeis-Transferzentrum Antriebstechnik, Konstruktion und Berechnung

Das Steinbeis-Transferzentrum AKB befasst sich mit der Beratung sowie der Projektplanung und -durchführung im Bereich der angewandten Forschung und Entwicklung auf den Gebieten

  • Antriebstechnik
  • Finite-Elemente-Analyse
  • Systementwicklung und Konstruktion.

Das Portfolio reicht von der Optimierung von Produkten, Verfahren und Systemen über die Integration neuer Technologien in bestehende Anwendungen bis hin zu kompletten Neuentwicklungen.

Leiter: Prof. Dr.-Ing. Frank Rieg
Tel.: 0921 - 55 - 7191
Fax: 0921 - 55 - 7195
E-Mail: su0854@stw.de